Durch europäische Städte - Italien - Florenz
 

Florentiner Steak - Florenz, Italien

 vorwärts >
Kirche Santa Croce

Kirche Santa Croce

Hl. Franziskus

Hl. Franziskus

Es war nicht unser erster Besuch in Florenz. Aber damals war die Zeit knapp und das Wetter war schlecht.
Diesmal hatten wir genug Zeit und haben uns vorgenommen den Empfehlungen aus dem "Mornings in Florence" von John Ruskin zu folgen. Das heißt, aufmerksam und bedächtig die Kirchen Santa Croce, Santa Maria Novella und Santa Maria del Fiore zu besichtigen.

Die wundervolle Kirche Santa Croce wurde von Franziskaner-Missionären für ihre Gemeinde gebaut. Architekt Arnolfo di Cambio hat Basilika als T-förmiges (frühchristliches ägyptisches) Kreuz entworfen.



Innenraum der Kirche

Innenraum der Kirche

Bettelorden der Franziskaner und Dominikaner orientierten sich in ihrer Tätigkeit an der Außenwelt, an der Stadt und Wohltätigkeit. Leute versammelten sich täglich in der Kirche und auf dem Platz vor der Kirche.
Nach Ruskin, die Kirche erwarb erst später Schmuck und Gemälden als die Sitten sich geändert haben und weniger streng wurden.

Zunächst waren die strenge Dekoration der Kirche in Einklang mit dem Postulat des heiligen Franziskus, der Gründer des Franziskanerordens, dass man arm sein muss und arbeiten soll ohne nach Vergnügen zu suchen.
Aber das grundsätzliche Raumgefühl in der Kirche hat sich meiner Meinung nach nicht geändert, wenn auch es hier jetzt zahlreiche Sarkophage gibt.



Verkündigung von Donatello

Verkündigung von Donatello

Fresken von Giotto

Fresken von Giotto

Die Franziskaner haben es zum Ziel gesetzt, die breiten Schichten der Bevölkerung an Religion zu beteiligen, einschließlich armen und ungebildeten.
(Im Unterschied zu den Dominikanern, deren Aktivitäten die gebildeten Schichten der Bevölkerung als Zielgruppe hatten.)

Deshalb bei der Gestaltung einer Kirche - und Santa Croce ist keine Ausnahme - haben Franziskaner versucht, die Wahrnehmung von Themen des Alten und Neuen Testament zu vereinfachen, sie mit Hilfe von Malerei und Skulptur zu veranschaulichen.



  vorwärts >



Direktwahl


Italien

Einstellungen
 
groß  normal
eine Seite  blattern
fotos  text

Sonstiges
Florentinische Küche:

- panzanella (Brotsalat)

- pappa al pomodoro (Brot- und Tomatensuppe)
- ribolita (Brot- und Gemuseeintopf)
- stracciatella (Eiersuppe)
- ravioli nudi (nackte Ravioli)
- lasagna al forno (Lasagne)
- pappardelle sulla lepre (Pappardelle mit Hasenfleischsauce)

- tagliata alla fiorentina (in Streifen geschnittenes Steak)
- trippa alla fiorentina (Florentiner Kutteln)
- bistecca fiorentina (Florentiner Steak)
- bistecche di maiale (Schweinskotelett)
- pollo alla fiorentina (Huhn a la Florentina)
- baccala alla fiorentina (getrockneter Kabeljau)