Durch europäische Städte - Spanien - Barcelona
 < zurück

Entlang der Rambla - Barcelona, Spanien

 vorwärts >
Die Kathedrale

Die Kathedrale

Läuft man die Rambla runter und biegt auf halbem Wege zum Meer links in eine Seitenstraße ein, landet man in gotischem Viertel (Barri Gotic).

Wasserabfluß der Kathedrale

Wasserabfluß der Kathedrale

Das ist der älteste Stadtteil, er ist 2000 Jahre alt. Schon die Römer hatten hier ein Forum. Später waren hier die Residenzen der Grafen von Barcelona, dann der Könige Kataloniens-Aragons. Jetzt befindet sich hier das Rathaus Barcelonas und die Regierung Kataloniens (Generalitat).

In der Nähe - gotische Kathedrale, die auf den Ruinen einer frühchristlichen Basilika gebaut ist. Man hat mit dem Bau Ende des 13. Jahrhunderts angefangen und erst nach 600 Jahren war die Kathedrale fertig.



Jamon Iberico

Jamon Iberico

In der Nähe von Rambla liegt der Markt Boqueria (La Boqueria). Das ist auch ein Muss für Stadtbesucher. Auf dem Foto ist der berühmte spanische "luftgetrocknete" Schinken Jamon, genau gesagt "Jamon Iberico" zu sehen. Sie wird aus dem schwarzen iberischen Schwein hergestellt und mehrmals kontrolliert auf Qualität, beginnend mit der Aufzucht des Schweins.
Bei der Herstellung des Schinkens wird das Einreiben mit Salz mehrfach mit kurzzeitigen Trocknung abgewechselt. Danach reift der Schinken im kühlen Keller von 12 bis zu 36 Monaten. Der Punkt ist, dass dank der besonderen Methoden der Zucht dieser Schweine, wir das Fleisch nicht nur dunkler und würziger, sondern auch fettiger, was in Spanien besonders geschätzt wird.

 < zurück vorwärts >



Direktwahl


Spanien

Einstellungen
 
groß  normal
eine Seite  blattern
fotos  text

Sonstiges
Gaudis Werke in Barcelona:

- Sagrada Familia (Gaudi 1883–1926)
- Casa Vicens (1883–1888)
- Guell Pavillons (1884–1887)
- Palau Guell (1886–1888)
- Straßenlaternen auf der Placa Reial (1888)
- Schule der Theresianerinnen (1888—1894)
- Casa Calvet (1898–1900)
- Casa Figueras (1900—1909)
- Park Guell (1900–1914)
- Casa Batllo (1904–1906)
- Casa Mila (1906–1910)